(placeholder)

Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum

Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

Schule des Landkreises Sigmaringen

LESE-NACHT AN DER AICHER-SCHOLL SCHULE


Die Klasse 3b und die Kooperationsklasse H4 der Aicher-Scholl Schule veranstalteten eine Lesenacht an der Aicher-Scholl Schule. Mit Schlafsack und Isomatten gerüstet, richteten wir zunächst unser Schlaflager her. Zwei nebeneinander liegende Klassenzimmer verwandelten sich in kürzester Zeit in eine gemütliche Unterkunft für eine Nacht. Auch die mitgebrachten Kuscheltiere und Puppen fanden Platz.

Nachmittags starteten wir mit einer Weihnachtsbäckerei in der Lehrküche und eine Gruppe tonte im Tonraum der Aicher-Scholl Schule weihnachtliche Figuren und Glückspilze für das Neue Jahr. Dann wechselten beide Gruppen, so dass alle die Gelegenheit zum Backen und zum Tonen erhielten. Zwischendurch lasen wir schon die ersten Geschichten, um uns auf die Lesenacht einzustimmen. Zum Abendessen bereiteten die Lehrkräfte, Schüler und zwei sehr hilfsbereite FSJ´ler der Aicher-Scholl Schule leckere Pizzen zu.

Nach dem Abendessen erkundeten wir in kleinen Gruppen einen ganz besonderen Raum der Aicher-Scholl Schule. Die Schüler lernten den Snoezelen-Raum kennen und entspannten auf dem Wasserbett. Dort betrachteten sie fasziniert die projizierte Unterwasserwelt, die manche zum Eintauchen einlud und dazu anregte, Geschichten zu den Bildern zu erzählen.

Etwas später gab es noch einen wärmenden Punsch und natürlich mussten die ersten Kekse schon einmal getestet werden. Schließlich musste sich jeder Schüler noch davon überzeugen, ob diese den Eltern am nächsten Morgen beim gemeinsamen Frühstück angeboten werden können. Die Qualitätsprüfung wurde erfolgreich abgeschlossen. Mit Taschenlampen ausgerüstet machten wir uns nun gestärkt auf eine Nachtwanderung und erforschten weitere Räume an der Aicher-Scholl Schule.

Wir waren sehr mutig und ließen uns selbst durch ein Skelett nicht erschrecken, das in einem Klassenzimmer einen Platz gefunden hatte. Nach der kurzen Wanderung machten wir uns für die Nacht bereit. Das bedeutete Zähneputzen, Schlafplatz aufsuchen, ein mitgebrachtes Lieblingsbuch lesen und sich ausgiebig mit den Mitschülern unterhalten. Obwohl es schon sehr spät war, wollten wir einfach nicht schlafen und die Nacht zum Tage machen. Aber irgendwann – konnten selbst die hartnäckigsten Schlafverweigerer nicht mehr die Augen offen halten und es wurde still im Schlafsaal der Jungs und auch im Schlafsaal der Mädchen.

Am nächsten Morgen, der schon sehr früh begann und ein Ausschlafen am Wochenende verhinderte, trafen wir die ersten Vorbereitungen für das Elternfrühstück. Doch zuvor mussten wir beide Räume wieder in Klassenzimmer verwandeln, und unsere Sachen zusammenpacken.

Um 9:00 Uhr gab es dann endlich das lang ersehnte leckere Frühstück, das die Elternvertreter der Klasse organisiert hatten. Bevor das Buffet eröffnet wurde, sangen die Grundschüler für die Eltern und die Aicher-Scholl Schüler das Lied: Ich sammle Farben für den Winter.

Das gemeinsame Frühstück war der Abschluss unseres Aufenthaltes an der Aicher-Scholl Schule und unserer ersten Lesenacht.